Firmengeschichte mhs internet AG

Meilensteine in der Firmengeschichte


2015
Übernahme der gesamten Aktien durch die Genossenschaft GGA Maur aus Binz.
2015
Die Gemeinde Gaiserwald – St. Josefen-Engelburg beauftragt die mhs internet AG als alleiniger Provider zur Lieferung von Glasfaserdiensten (Internet, TV, Radio und Telefonie).
2014
Im Zuge der Aufgabe der Endkundenbetreuung der SWITCH, wurde ein erfolgreiches Resellerprogramm lanciert.
2014
Übernahme Outsourcing der Hosting Kunden der Glaronia Informatik AG in Glarus.
2014
Übernahme der Hosting-Kunden von der e-globe technologies AG aus Schlieren. Eine unterbruchsfreie Migration aller Kunden wird durchgeführt und die weitere Betreuung der Kunden durch die mhs internet AG sichergestellt.
2014
Übernahme der DSL- und Glasfaserkunden von der Dataway GmbH  aus Zürich. Eine unterbruchsfreie Migration aller Kunden wird durchgeführt und die weitere Betreuung der Kunden durch die mhs@internet AG sichergestellt.
2014
Übernahme der Hosting-Plattform sowie einen Teil der DSL- und Glasfaserkunden von der Cyberlink AG aus Zürich. Eine unterbruchsfreie Migration aller Kunden wird durchgeführt und die weitere Betreuung der Kunden durch die mhs internet AG sichergestellt.
2014
Übernahme der Hosting, DSL von Nine Internet Solutions AG aus Zürich. Eine unterbruchsfreie Migration aller Kunden wird durchgeführt und die weitere Betreuung der Kunden durch die mhs internet AG sichergestellt.
2013
Übernahme des Kundenportfolios der ecs expert computing service GmbH aus Gossau. Eine unterbruchsfreie Migration aller Kunden wird durchgeführt und die weitere Betreuung der Kunden durch die mhs internet AG sichergestellt.
2012
Übernahme des gesamten Windows Hosting der Cyberlink AG aus Zürich. Eine unterbruchsfreie Migration aller Kunden wird durchgeführt und die weitere Betreuung der Kunden durch die mhs internet AG sichergestellt.
2012
Übernahme des gesamten Privatkundengeschäfts der Cyberlink AG aus Zürich. Eine unterbruchsfreie Migration aller Kunden wird durchgeführt und die weitere Betreuung der Kunden durch die mhs internet AG sichergestellt.
2012
Übernahme der Glasfaser-Pilotkunden der Technischen Betriebe Weinfelden (TBW).
2012
mhs internet AG wird offizieller Partner der Gemeinde Eschlikon, der Stadtwerke Winterthur, der ewz und der Gemeinde Meilen und Herrliberg auf dem meifi.net.für Internet, TV, Radio und Telefonie auf dem Glasfasernetz.
2011
mhs internet AG wird offizieller Partner der Technischen Betriebe Weinfelden (TBW) sowie den Elektrizitätswerken des Kantons Thurgau (EKT) und bietet Dienste für Internet, TV, Radio und Telefonie auf Glasfaser an.
2011
Aufschaltung der neuen Website.
2011
mhs internet AG wird offizieller Partner bei den St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG und liefert die Glasfaserdienste im ganzen Kanton St.Gallen und Appenzell Innerrhoden/Ausserrhoden.
2010
Übernahme des asp-Hostings der dynawell AG aus Bassersdorf.
2010
Programmierung und Inbetriebnahme einer vollautomatischen Fakturierungssoftware, inkl. Mahnwesen. Erweiterung Controlpanel (KIS) mit diversen Fakturainformationen für unsere Kunden.
2010
Übernahme Kundenportfolio iserve4u GmbH aus Basel.
2010
mhs internet AG wird als erster Provider ans St.Galler Glasfasernetz angeschlossen. Als offizieller Partner der St.Galler Stadtwerke bietet sie Dienste für Internet, TV, Radio und Telefonie auf Glasfaser an.
2010
mhs internet AG ist offizieller E-Mail- und Hosting-Lieferant für die Gemeinde Gaiserwald (Abtwil, Engelburg, St. Josefen).
2010
Übernahme fritzmail.ch aus Beggingen, ein providerunabhängiger E-Mail-Dienst.
2009
Übernahme Hosting-Kunden der iprecs ag aus Flawil.
2009
Übernahme der Hosting-Kunden der Blackpoint Net AG aus St. Gallen.
2009
Übernahme der Hosting-Kunden der Spacsoft EASY HOSTING GmbH aus St. Gallen
2009
Übernahme der Hosting-Kunden der Appenzeller Multimedia AG aus Herisau.
2007
Programmierung und Inbetriebnahme einer einzigartigen Software zur effizienteren Bearbeitung von Spammails.
2007
Programmierung und Inbetriebnahme einer neuen vollautomatischen Fakturierungssoftware für den Domainbereich.
2007
Partnerschaftsabkommen mit der österreichischen Registrierungsstelle für Internetdomains nic.at.
2006
Beteiligung am Swiss Internet Exchange. Abkommen mit zahlreichen Providern zum direkten Datenaustausch (Peerings). Diese garantieren schnelle Direktverbindungen mit niedrigen Latenzen zu Schweizer Providern.
2006
Komplette Übernahme des Kundenportfolios der Redlinedesign aus Uster, hauptsächlich Webproduktion.
2006
Übernahme eines weiteren namhaften Hostinganbieters aus dem Rheintal.
2006
Übernahme zwei weiterer namhaften Hostinganbieter aus der Region Oberthurgau.
2006
Komplette Übernahme des Kundenportfolios der swisseasy.net GmbH aus Scharans.
2006
Partnerschaftsabkommen mit der Schweizer Registrierungsstelle für Internetdomains Switch. Die mhs internet AG ist der 8. Partner weltweit und der 2. in der Schweiz. Switch verliert die Monopolstellung als Registrar.
2005
Übernahme eines weiteren namhaften Hostinganbieters aus dem Raum St. Gallen.
2005
Komplette Übernahme des Kundenportfolios der Business2day GmbH aus Rorschach und kurzfristige Migration der Installationen aufgrund eines Ausfalls der Business2day-Infrastruktur. Durchführung der Kunden- und Medienkommunikation.
2004
Erfolgreiche Einführung des Paymentsystems via SMS für Onlinewettbewerbe und Paid-Content.
2004
Übernahme und Relaunch des Onlineportals Electronic Mall Bodensee www.emb.net, einem ehemaligen Pionierprojekt der Universität St. Gallen (HSG). Consumer-Portal für die Region Ostschweiz mit komplett integriertem «Guichet Virtuel».
2003
Betrieb Internetportal www.emb.net und Relaunch als Regio Portal der Ostschweiz. Die Elektronic Mall Bodensee (emb) wurde Mitte der 90er Jahre als eigentliches Pionierprojekt der Universität St. Gallen (HSG) im Internet gegründet.
2003
Akkreditierung als Domain Registrierungsstelle. Dadurch werden einige Abläufe im Hostingumfeld massiv vereinfacht. Die Kunden haben für alle Belange nur einen Ansprechpartner und profitieren von dieser gesamtheitlichen Betreuung.
2003
T-Systems geht eine Kooperation mit der mhs internet AG ein. Übernahme des kompletten KMU-Portfolios der ehemaligen Nextra AG Schweiz von der T-Systems Multilink AG. Zusage und sofortige Umsetzung kompletter Outsourcing-Aufträge aus dem Hosting- und Webproduktionsumfeld.
2003
Die mhs@internet wird Outsourcingpartner von zwei namhaften regional tätigen Hostinganbietern. Alle Hostingaktivitäten werden komplett übernommen, eine unterbruchsfreie Migration aller Kunden durchgeführt und die weitere Betreuung der Kunden durch die mhs internet AG sichergestellt.
2002
Die mhs internet AG übernimmt sämtliche Aktivitäten der Firma Mindmatrix AG, drei Mitarbeiter, die komplette Infrastruktur sowie laufende Kundenverträge und Projekte.
2002
Die mhs internet AG wird offizieller Partner im Netzwerk der Mediapolis AG für Kommunikations-Management und ist für die Online-Kommunikation und die technischen Dienstleistungen verantwortlich.
2002
Umwandlung der mhs@internet GmbH in eine Aktiengesellschaft.
2001
Zusammenarbeitsvereinbarung zwischen der mhs@internet GmbH und der Mediapolis-Gruppe.
2000
Bezug grösserer Räumlichkeiten an der Zürcherstrasse in St. Gallen. Personelles Wachstum. Auf ca. 800 m2 arbeiten 20 Mitarbeiter.
2000
Die mhs@internet GmbH übernimmt sämtliche Aktivitäten der TECHDES AG aus Gottlieben im Bereich «Internet».
2000
Die mhs@internet GmbH übernimmt die Hostingservices der netlive GmbH aus Teufen, infolge Neuausrichtung.
1999
Integration der Dolphin Design aus Salmsach in die mhs@internet GmbH.
1998
Gründung der mhs@internet GmbH als Fullservice Internet-Provider.
1998
Die von mhs@internet GmbH entwickelte Audio-Archiving- und Streaming-Lösung «STUDER DigiMedia Internet Publisher Pro» vertreibt Studer exklusiv europaweit. Eingesetzt wird die Software für Sendeanlagen bei führenden Radiostationen.
1998
Radio Aktuell geht eine Partnerschaft mit der mhs@internet GmbH ein (Betreuung Internetauftritt, InternetPublisher Pro, usw.). Wöchentlich wird eine Sendung rund um das Thema «Internet» produziert und bis 2003 ausgestrahlt.
1997
Bezug der Räumlichkeiten in St. Gallen. Personelles Wachstum.
1996
RIPE-Mitgliedschaft. Bezug von IP-Adressen Bestimmung von Upstream-Partnern.
1996
Konzeption und Aufbau der mhs@internet in Güttingen TG. Erstellung von spezialisierten Internet-Applikationen sowie erbringen spezieller Hosting-Services.
1990
Gründung der mhs Systems Kommunikation & Netzwerke als Einzelfirma von Matthias Hertzog.